KunstLogo006
berthajung2
logoksh

----------------------------
musik 1

----------------------------
LogoUmweltschule


----------------------------
sorsmcbertha


----------------------------
BVS-Logo


----------------------------
Gemeinsam Wir Logo 1


----------------------------

Von Mato Grosso bis Kap Roca

Unsere Schüler punkten mit Geographiekenntnissen

Wie die größte Halbinsel der Welt heißt, welcher US-Bundesstaat wie ein Viereck aussieht und welche Bundesländer man auf einer Bahnfahrt von Stuttgart nach Magdeburg durchqueren muss – nicht immer auf Anhieb zu beantworten waren die Fragen, mit denen sich die Siebt- bis Zehntklässler der Bertha-von-Suttner-Schule im Rahmen des bundesweiten Geographiewettbewerbs Diercke WISSEN auseinanderzusetzen hatten. Zwanzig Denk- und Wissensaufgaben rund um Deutschland, Europa und die Welt sowie zu allgemeiner Geographie waren zu lösen, und auch wer nicht mit Navi-App und Google-Maps aufgewachsen ist, musste bei mancher der gestellten Fragen längere Zeit  im inneren Atlas blättern, um auf die richtige Lösung zu kommen. Nach der ersten Runde traten die Klassenbesten gegeneinander an, und wer zuvor noch ohne Schwierigkeiten europäische Länder anhand ihrer Umrisslinien identifizieren konnte oder die Bevölkerungszahl der Vereinigten Staaten kannte, sah sich beim nächsten Level das eigene Hirnrelief in alle Richtungen durchforsten, um ein Klimadiagramm der richtigen Stadt zuzuordnen, die Abfolge des Erdmittelalters zu nennen oder Kopenhagen auf einer Europakarte punktgenau einzuzeichnen. An der Nidderauer Bertha-von-Suttner-Schule konnte das am besten Erik Siedenschnur aus der 10A1, der sich damit für den hessischen Landesentscheid qualifizierte und der Chance näherte, der beste Geographieschüler Deutschlands zu werden. Durch den Landessieg würde sich der Sechzehnjährige einen Platz im großen Finale der Erdkunde-Challenge am 12. Juni 2015 in Braunschweig sichern, in dem die besten Geographieschülerinnen- und Schüler Deutschlands gegeneinander antreten. Der vor fünfzehn Jahren ins Leben gerufene Wettbewerb Diercke WISSEN ist mit rund 310.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und in jedem Jahr eine gefragte Veranstaltung für die Schulen in Deutschland und die deutschen Schulen im Ausland. „Der Wettbewerb kann von Jahr zu Jahr mehr geographiebegeisterte junge Menschen gewinnen, was uns besonders freut. Geographiewissen zu vermitteln und Geographie zu wissen sind grundlegende Verpflichtungen für Lehrende und Lernende. Wir wollen dies durch einen interessanten Wettbewerb mit unserem Partner, dem Westermann Verlag, in bewährter Weise weiterhin unterstützen!“ erläutert Dr. Frank-Michael Czapek, der 1. Vorsitzende des VDSG (Verband Deutscher Schulgeographen e.V.).Thomas Michael, der Geschäftsführer des Westermann Verlages, freut sich über die große Resonanz zum Diercke WISSEN: „Der Wettbewerb ist für die teilnehmenden Schulen ein besonderes Ereignis und zeigt, dass sich Schülerinnen und Schüler auch außerhalb des Unterrichtes für geographische Inhalte interessieren.“ Urkunden und lobende Worte für die besten Geographen an der Bertha-von-Suttner-Schule gab es im Rahmen einer kleinen Feierstunde von Fachbereichsleiter Andreas Dotzauer sowie Schulleiterin Manuela Brademann, die den Klassensiegern und dem Schulsieger zu ihrem überdurchschnittlichen Know-how in einem Fachgebiet gratulierte, das spannende Inhalte zu bieten hat, auch oder gerade weil  immer weniger Menschen mit Karte und Kompass noch etwas anfangen können.

S. Falk, 30.03.2015
schulengel10
Kaufen Sie online über diesen Link ein und unterstützen Sie damit unseren Förderverein.
Ihr Einkauf wird dabei nicht teurer.
----------------------------
geowettbewerb