KunstLogo006
berthajung2
logoksh

----------------------------
musik 1

----------------------------
LogoUmweltschule


----------------------------
sorsmcbertha


----------------------------
BVS-Logo


----------------------------
Gemeinsam Wir Logo 1


----------------------------

Joy to the world

Fröhliches und Besinnliches beim Weihnachtskonzert der Bertha-von-Suttner-Schule

Mit weihnachtlichem Lichterzauber stimmte der Chor der Klassen fünf bis acht die Konzertbesucher in der vollbesetzten Windecker Stiftskirche auf die musikalische Feier am vierten Advent ein. Die flackernden Kerzenflammen, die die Kinder zu ihrem Eingangslied „Mache dich auf und werde Licht“ in das dunkle Gotteshaus trugen, schufen die ebenso geheimnisvolle wie heimelige Atmosphäre, in der Bläserklassen verschiedener Jahrgänge, unterschiedliche Gesangsensembles und Solisten ihr weihnachtliches Programm mit traditionellen und modernen Kompositionen gestalteten. Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Manuela Brademann und dem von Flötensolisten begleiteten Chorstück „Advent ist ein Leuchten“ hatten die „Newcomer“ ihren großen Auftritt: Seit vor wenigen Wochen die Mädchen und Jungen der Bläserklasse des fünften Jahrgangs ihre Instrumente bekommen haben, steht in den Musikstunden „Vorbereitung auf das Weihnachtskonzert“ auf dem Stundenplan, entsprechend groß war das Lampenfieber. Doch bravourös und nur mit ganz wenigen Unsicherheiten gaben sie mit „Jingle Bells“ und „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ ihren Einstand in der Bläserfamilie der Bertha-von-Suttner-Schule. Der Chor des Wahlpflichtfachs Musik trug anschließend die lyrischen Weihnachts-Ohrwürmer „Driving home for christmas“ und Rutters „The Lord bless you and keep you“ vor, begleitet von Susanne Riedl-Komppa am Klavier.  Was ein Jahr musikalischen Zusammenspiels in der Klassengemeinschaft bringen kann, zeigten die Bläserklassen des sechsten Schuljahrs, die „Big Rock Candy Mountain“ und ein Menuett darboten. Und weil die Sechstklässler in den vergangenen Wochen so gut geübt hatten, durften sie anschließend die „Großen“ aus der Bläser-AG bei deren „Promenade“ begleiten. Mit fein abgestimmtem Chorgesang verzauberten anschließend die Sängerinnen und Sänger der Klassen Neun und Zehn ihr Publikum in der Stiftskirche. Die Klassiker „Joy to the world“, „Hymn á la Nuit“ und „Nearer to God“, dreistimmig intoniert, setzten besonders stimmungsvolle Akzente. Ein Glanzlicht des Konzerts war auch das Duo aus dem Lehrerkollegium. Begleitet von Michael Dauth auf der Gitarre sang Elisabeth Kretzschmar-Wegner mit viel Feingefühl das traditionelle englische Weihnachtslied „In the Bleak Midwinter“. Den fröhlichen Ausklang des Abends bildete das gemeinsame Singen von „Alle Jahre wieder“ und der Wiederholung des Eingangskanons „Mache dich auf und werde Licht“. Direktorin Manuela Brademann dankte allen mitwirkenden Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften Elisabeth Kretzschmar-Wegner, Susanne Riedl-Komppa, Lisa Stoebenau, Roman Mixa, Michael Dauth und Peter Ripkens. Nach den festlichen Melodien gab es vor der Kirche als weihnachtliche Überraschung Glühwein und Punsch, so dass die Besucher nicht nur an Herz und Seele, sondern auch am Leib erwärmt nach Hause gehen konnten.

Susanne Falk, im Januar 2016
schulengel10
Kaufen Sie online über diesen Link ein und unterstützen Sie damit unseren Förderverein.
Ihr Einkauf wird dabei nicht teurer.
----------------------------
WKonzert15