KunstLogo006
berthajung2
logoksh

----------------------------
musik 1

----------------------------
LogoUmweltschule


----------------------------
sorsmcbertha


----------------------------
BVS-Logo


----------------------------
Gemeinsam Wir Logo 1


----------------------------

Lesen macht klug und glücklich

Suttner-Schule ehrt Sieger im Vorlesewettbewerb

Gregory Heffley, genannt Greg, kennen alle, Sherlock Holmes natürlich auch. Bei Leseratten zwischen Zehn und Dreizehn tummeln sich bevorzugt Comic-Pechvögel, Detektive verschiedener Jahrhunderte und Altersstufen, verwirrte Zeitreisende, nach wie vor die heiß geliebten Pferde und gerne auch zickige Internatsschülerinnen zwischen den Buchdeckeln. So verschieden die Inhalte der Bücher, gemeinsam haben sie doch alle eins: Sie entführen ihre jugendlichen Leserinnen und Leser in fremde Geistes- und Phantasiewelten, öffnen ihren Verstand für neue Sichtweisen, schärfen ihr Denken, bereichern ihren Wortschatz – kurz, sie machen klug und glücklich. Weil aber immer mehr Jugendliche ein eher gespanntes Verhältnis zum gedruckten Wort entwickeln und die actiongeladene Bilderwelt der PC-Spiele verlockender finden als den gemütlichen Platz in der Sofaecke in Gesellschaft eines dicken Schmökers, versucht der Börsenverein des deutschen Buchhandels mit dem alljährlichen Vorlesewettbewerb für alle Sechstklässler, Schülern die Bücherabenteuer wieder schmackhaft zu machen und das Lesen als wichtige Kulturtechnik im Unterricht zu verankern. Auch im sechsten Jahrgang der Bertha-von-Suttner-Schule Nidderau wurde wochenlang das flüssige und atmosphärische Vorlesen trainiert. Von den Deutsch- und Klassenlehrern gecoacht, wählten die Mädchen und Jungen die spannendsten oder witzigsten Passagen aus ihren Lieblingsbüchern aus und ermittelten innerhalb der Klasse die jeweils zwei besten Vorleserinnen und Vorleser. Diese stellten sich anschließend den geschulten Ohren der Lehrerjury, vor der sie mit einem geübten und einem ungeübten Text Punkte für Lesetechnik und Interpretation sammeln mussten. Am meisten überzeugen und den Titel als Schulsieger erringen konnte im diesjährigen Wettbewerb Nils Kraschina aus der 6e, der mit seinem furiosen Lesevortrag über ein Fußballspiel nicht nur die Fachjury, sondern auch die Zuhörer in der Aula mitriss. Zweite Schulsiegerin wurde Luwam Dauterich aus der 6f, gefolgt von den  Klassensiegerinnen und -Siegern Emilia Bauer und Merle Dillmann aus der 6a, Moritz Niedling und Larissa Gill aus der 6b, Michelle Habermann und Celine Roth aus der 6c, Lukas Dietrich und Nils Rötsch (6d),  Maria Frech (6e) sowie Philipp Gerber aus der 6f. Bei der Preisverleihung, von der Bläserklasse des 6. Jahrgangs mit rockigen Rhythmen umrahmt, gratulierten Carina Bauer, Lesebeauftragte der Bertha-von-Suttner-Schule und Stufenleiter Joachim Kenner den besten Klassenvorleserinnen und –vorlesern und natürlich dem Schulsieger und der Schulsiegerin, die am 15. Februar zum Kreisentscheid in Hanau antreten.

S. Falk, 31.01.2016  
schulengel10
Kaufen Sie online über diesen Link ein und unterstützen Sie damit unseren Förderverein.
Ihr Einkauf wird dabei nicht teurer.
----------------------------
lesewettbewerb