BerthasArtNight
berthajung2
Einladung Berthas Art Night

----------------------------
logoksh

----------------------------
musik 1

----------------------------
LogoUmweltschule


----------------------------
sorsmcbertha


----------------------------
BVS-Logo


----------------------------
Gemeinsam Wir Logo 1


----------------------------

Alle Jahre wieder

Weihnachtskonzert der Bertha-von-Suttner-Schule

Wenn alle Jahre wieder die Musikensembles der Bertha-von-Suttner-Schule in der Adventszeit zu ihrem Weihnachtskonzert in der Stiftskirche Windecken aufspielen, wird es regelmäßig eng in dem geräumigen Gotteshaus. Auch in diesem Jahr sorgten über hundert Schülerinnen und Schüler mit traditionellen und modernen Weihnachtsmelodien für eine gleichermaßen fröhliche wie besinnliche Einstimmung auf das Fest. Weil das Thermometer in der Kirche es auf gerade mal vierzehn Grad schaffte, mussten die jungen Musikerinnen und Musiker zudem ausreichend Herzerwärmendes produzieren, um das Publikum die kalten Füße und Hände vergessen zu lassen. Und das gelang den Bläserklassen der Jahrgänge fünf und sechs, dem großen Orchester, dem Wahlpflichtkurs Instrumentalmusik, Chören und Solisten mit einem weihnachtlichen Programm, gekrönt von Darbietungen der Lehrkräfte, die auf diese Weise zeigten, dass der musikalische Nachwuchs bei ihnen in den besten Händen ist. Nach der Begrüßung durch die stellvertretende Schulleiterin Bärbel Nocke-Olliger und dem stimmungsvollen Konzertauftakt durch die Solo-Piano-Darbietung „Ballade pour Adeline“ durch Josias Everett hatten die „Newcomer“ ihren großen Auftritt: Seit vor wenigen Wochen die Mädchen und Jungen der Bläserklasse des fünften Jahrgangs ihre Instrumente bekommen haben, steht in den Musikstunden „Vorbereitung auf das Weihnachtskonzert“ auf dem Stundenplan, entsprechend groß war das Lampenfieber. Doch Klassen- und Musiklehrerin Susanne Riedl-Komppa führte ihre Eleven mit sicherer Hand durch „Jingle Bells“ und „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ und sorgte für einen gelungenen Einstand in der Bläserfamilie der Bertha-von-Suttner-Schule. Nach dem gemeinsamen Singen von „Kling, Glöckchen“ präsentierte der Sechstklässler Miko Kittner, begleitet und unterstützt von seinem Lehrer Peter Ripkens, ein furioses Querflötenduett. Den Weihnachts-Ohrwurm „Hark, the Herold Angels sing“ hatte der Chor unter der Leitung von Pfarrer Andrew Klockenhoff einstudiert. Was ein Jahr musikalischen Zusammenspiels in der Klassengemeinschaft bringen kann, zeigten die Bläserklassen des sechsten Schuljahrs, die „Down by the Riverside“  und eine „Musette“ darboten. Musikalische Glanzlichter im Konzert setzten die Darbietungen der Lehrkräfte: Schwebende Gitarrenklänge bei der „Hymne“ von Michael Dauth, zauberische Harmonien bei der Sonate in g-Moll für Flöte und Orgel von Susanne Riedl-Komppa und Schulpfarrer Andrew Klockenhoff. Den gesamten Klangraum der Kirche wiederum füllten die Darbietungen des Orchesters und des Wahlpflichtkurses der Bläser aus, die mit „Pavane in Blue“, „Friends for Life“, „You raise me up“ und insbesondere Händels „Feuerwerksmusik“ für das ganz große Konzertfeeling sorgten. Den stimmungsvollen Ausklang des Abends bildete das gemeinsame Singen von „Alle Jahre wieder“. Rektorin Bärbel Nocke-Olliger dankte allen mitwirkenden Schülerinnen und Schülern, den Lehrkräften Susanne Riedl-Komppa, Elisabeth Kretzschmar, Peter Ripkens, Andrew Klockenhoff, Roman Mixa und Michael Dauth, die in den letzten Wochen mit vielen Extra-Übungsstunden dieses rundum gelungene und großartig inszenierte Weihnachtskonzert vorbereitet hatten.

Susanne Falk, 3. Januar 2017
schulengel10
Kaufen Sie online über diesen Link ein und unterstützen Sie damit unseren Förderverein.
Ihr Einkauf wird dabei nicht teurer.
----------------------------
PICT0007

PICT0008 1