KunstLogo006
berthajung2
logoksh

----------------------------
musik 1

----------------------------
LogoUmweltschule


----------------------------
sorsmcbertha


----------------------------
BVS-Logo


----------------------------
Gemeinsam Wir Logo 1


----------------------------

Produkte, Primzahlen und Prozente

Suttner-Schule ehrt Sieger im Mathe-Wettbewerb

Wie viele Tonnen Äpfel man wohl braucht, um alle sechs Millionen Hessen mit Apfelsaft zu versorgen? Und wie hoch ist der Gewinn von Konditor König, wenn die Herstellungskosten für eine Kiste Lebkuchen, die er für 24 Euro verkauft, 60% des Verkaufspreises betragen?  Für hessische Achtklässler waren genau diese Fragen relevant, als sie im Dezember vergangenen Jahres zum landesweiten Mathematikwettbewerb antreten mussten. Bereits zum 49. Mal hatte das Hessische Kultusministerium Mädchen und Jungen des achten Schuljahrs aller allgemein bildenden Schulen des Landes zum Leistungsvergleich in Form eines Wettbewerbs verpflichtet. In der ersten Runde, die als Klassen- bzw. Kursarbeit kurz vor den Weihnachtsferien durchgeführt wurde, waren insgesamt zehn je nach Schulstufe unterschiedlich knifflige Pflicht- und Wahlaufgaben innerhalb von neunzig Minuten zu lösen. Auch an der Bertha-von-Suttner-Schule zerbrachen sich die Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs die Köpfe über die Breite von Dielenbrettern, die Verteilungswahrscheinlichkeit von unterschiedlichen Klebetattoos in Kaubonbonpäckchen, die wahren Kosten der Olympiade in Rio de Janeiro, den Süßigkeitenkonsum von Jugendlichen oder die Auswahlmöglichkeiten in der Eisdiele, wenn man verschiedene Allergien und Nahrungsmittelunverträglich kombiniert. Sie bestimmten achsensymmetrische Kreismuster und Flächeninhalte unterschiedlicher Drei- bis Vielecke, spiegelten Punkte und errechneten grammgenau die Teile eines Mobiles. „Die Algebra ist großzügig – oft gibt sie mehr, als wonach man gefragt hat.“, zitierte Stufenleiter Thomas Kurz bei der Siegerehrung einen französischen Mathematiker des 18. Jahrhunderts und spielte damit auf die Vielseitigkeit und Allgegenwärtigkeit mathematischer Fragestellungen an, mit denen man es beständig zu tun hat. In diesem Sinne am besten gerüstet für die Anforderungen des Alltags sind an der Bertha-von-Suttner-Schule die Achtklässler Patrick Schmidt (A-Kurs), Hendrik Felstermann, Connor Blunck und Jonas Renner (B-Kurs) sowie Dylan Kath und Tamas Kindred (C-Kurs). Bei der Siegerehrung gratulierten Stufenleiter Thomas Kurz und Mathematik-Fachbereichsleiterin Sabrina Schönborn den Mathe-Assen und überreichten die Siegerurkunden, nebst Büchergutscheine verbunden mit der Hoffnung, dass die jungen Rechenkünstler in der nächsten Runde ähnlich erfolgreich abschneiden mögen. Wer nun ausprobieren will, ob die eigenen Mathekenntnisse noch wettbewerbstauglich wären, findet unter www.mathematik-wettbewerb.de/aufgaben.html alle Aufgaben sowie die Lösungen aus der 1. Runde des aktuellen Mathewettbewerbs.

S. Falk, 7. Februar 2017

Bild von links: Mathematik-Fachbereichsleiterin Sabrina Schönborn, Connor Blunck, Jonas Renner, Dylan Kath, Tamas Kindred, Hendrik Felstermann, Patrick Schmidt, Stufenleiter Thomas Kurz  
schulengel10
Kaufen Sie online über diesen Link ein und unterstützen Sie damit unseren Förderverein.
Ihr Einkauf wird dabei nicht teurer.
----------------------------
PICT0005