KunstLogo006a
berthajung2
logoksh

----------------------------
musik 1

----------------------------
LogoUmweltschule


----------------------------
sorsmcbertha


----------------------------
BVS-Logo


----------------------------
Gemeinsam Wir Logo 1


----------------------------

An Mathe kommt niemand vorbei

Suttner-Schule ehrt Sieger im 50. landesweiten Mathematikwettbewerb

Kevin, Karla und Kristin sind die besten Kraulschwimmer in ihrem Schwimmverein. Wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass sie im Wettkampf als Staffel gemeinsam antreten oder eher mit dem Brustschwimmer Ben oder der Rückenspezialistin Ricarda in ein Team gelost werden, sollte ein  hessischer Achtklässler auch dann ausrechnen können, wenn er sich eher nicht für Schwimmwettkämpfe interessiert. In der Auftaktrunde des landesweiten Mathematikwettbewerbs, zu dem das Hessische Kultusministerium bereits zum 50. Mal alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs Acht verpflichtet hatte, mussten die Jugendlichen wieder an einer großen Bandbreite unterschiedlicher Aufgabenblöcke ihre Mathekenntnisse erproben. Der erste Durchgang fand in Form einer Klassen- bzw. Kursarbeit am 7. Dezember statt, und auch an der Bertha-von-Suttner-Schule brüteten 150 Schülerinnen und Schüler der achten Klassen über zehn je nach Kursniveau unterschiedlich kniffligen Pflicht- und Wahlaufgaben. Unter anderem war zu berechnen, wie viele Sträuße aus einer Tulpenlieferung zu binden sind und wie hoch der Prozentsatz an Kakaobutter in XXL-Schokonikoläusen ist; es mussten Punkte im Koordinatensystem gespiegelt, Trapeze und Rauten konstruiert, Rechtecke gezeichnet und Winkel bestimmt werden. Am besten im A-Kurs konnten das alles Tamino Hartherz und Bela Langlitz, aus den B-Kursen belegten Luca Schubert, Sven Siedenschnur und Marcel Diendegard die Plätze 1 bis 3, und im C-Kurs erreichten Simon Trennhaus, Tim Langer und Robin Piontek die meisten Punkte. Allen Kurssiegern  bringt das einen dicken Pluspunkt für die Mathenote, die jeweils besten dürfen sich darüber hinaus auf die Teilnahme in die nächste Wettbewerbsrunde freuen, die am 7. März in Hanau ausgetragen wird und in der sich alle Schulsieger des Kreises messen. Stufenleiter Thomas Kurz und Mathematik-Fachbereichsleiterin Sabrina Schönborn gratulierten den Mathe-Assen und überreichten Urkunden und Buchgutscheine, verbunden mit dem Wunsch, dass die jungen Rechenkünstler in der nächsten Runde ähnlich erfolgreich abschneiden mögen. Und wer Lust hat, seine Kenntnisse in Geometrie, Bruch-, Prozent- und Wahrscheinlichkeitsrechnung zu erproben oder aufzufrischen, findet unter www.mathematik-wettbewerb.de/aufgaben.html diese und alle anderen Aufgaben aus der 1. Runde des laufenden Mathewettbewerbs.

S. Falk, 04.02.2017
schulengel10
Kaufen Sie online über diesen Link ein und unterstützen Sie damit unseren Förderverein.
Ihr Einkauf wird dabei nicht teurer.
----------------------------
mathewettbewerb17181