PeaceLogoBertha
berthajung2
logoksh

----------------------------
musik 1

----------------------------
LogoUmweltschule


----------------------------
sorsmcbertha


----------------------------
BVS-Logo


----------------------------
Gemeinsam Wir Logo 1


----------------------------

Alle Jahre wieder

Weihnachtskonzert der Bertha-von-Suttner-Schule Nidderau.

Einen besonders vielstimmigen musikalischen Weihnachtsgruß brachten die jungen Musikerinnen und Musiker der Bertha-von-Suttner-Schule bei ihrem diesjährigen Adventskonzert in der Windecker Stiftskirche auf die Bühne: 177 Schülerinnen und Schüler sorgten mit Gesang und Instrumentalmusik für eine gleichermaßen fröhliche wie festliche Einstimmung auf die Feiertage. Nach der gemeinsamen Begrüßung von Frau Pfarrerin Heike Käppeler und der stellvertretende Schulleiterin Frau Bärbel Nocke-Olliger zogen die jungen Musikanten alle Register, auch wenn bei einigen von ihnen der Erstkontakt mit Trompete, Tuba, Klarinette oder Querflöte nur wenige Monate zurückliegt. Dass die Harmonie bei den Jüngsten der „Bertha“ dennoch stimmt, bewies die Orchesterklasse 5a, die mit dem dreistimmig vorgetragenen Weihnachtsklassiker „Jingle Bells“ ein eindrucksvolles Debüt zeigte. Ein Jahr musikalischen Zusammenspiels und fleißiges Üben haben Paul Reuter, Mike Haarmann und Laurenz Krüger hinter sich, die gemeinsam mit ihrem Musiklehrer Roman Mixa als stimmiges Bläserquartett „Macht hoch die Tür“ intonierten. Für die leiseren und feineren Töne sorgten die Streicherensembles aus dem 5. und 6. Schuljahr mit „Good King Wenceslaus“ und einem Doppelduett. Abgelöst wurden sie vom Chor der Klassen 5 bis 7 mit dem melancholischen Ohrwurm „Vois sur ton chemin“ aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Matthieu“ und dem Song „Flashlight“. Bevor der Projektchor des zehnten Schuljahrs „Halleluja“ und „Music is me“ vortrug, zeigte die Bläserklasse 7a mit dem Infinity-Marsch und dem traurig-schönen „Tears in Heaven“ die Bandbreite ihres Könnens. Eng zusammenrücken mussten die Sänger und Instrumentalisten bei den letzten Stücken des Konzerts, denn nicht nur die Bläser-AG, sondern auch das große Blasorchester der ehemaligen Schülerinnen und Schüler sowie der Chor der Klassen 7 bis 10 brauchten Platz in und vor dem Altarraum, um von „White Christmas“ bis „Irish Dreams“ ein musikalisches Winterfeuerwerk zu zünden. Direktorin Bärbel Nocke-Olliger überreichte zum Abschluss allen Mitwirkenden einen kleinen Weihnachts-Schutzengel und dankte den Lehrkräften Elisabeth Kretzschmar, Lisa Stöbenau, Susanne Riedl-Komppa, Kai Erchinger, Roman Mixa und Peter Ripkens, die in den letzten Wochen unermüdlich und in zahllosen Extra-Übungsstunden mit ihren Schülerinnen und Schülern dieses rundum gelungene und großartig inszenierte Weihnachtskonzert ermöglicht hatten.

Susanne Falk, im Dezember 2018
schulengel10
Kaufen Sie online über diesen Link ein und unterstützen Sie damit unseren Förderverein.
Ihr Einkauf wird dabei nicht teurer.
----------------------------
WKonzert2018Chor