PeaceLogoBertha
berthajung2
logoksh

----------------------------
musik 1

----------------------------
LogoUmweltschule


----------------------------
sorsmcbertha


----------------------------
BVS-Logo


----------------------------
Gemeinsam Wir Logo 1


----------------------------

Hauptdarsteller im eigenen Leben sein

Suttner-Schule verabschiedete ihren Abschlussjahrgang

Mit einem „Walk of Fame“ feierten 136 Schülerinnen und Schüler in der festlich geschmückten Heldenbergener Kultur- und Sporthalle ihren Abschied von der Bertha-von-Suttner-Schule. Zu Beginn des Abends begrüßte die stellvertretende Schulleiterin Bärbel Nocke-Olliger die Schulabgänger sowie Eltern, Freunde und Lehrkräfte, außerdem Schönecks Bürgermeisterin Conny Rück, die Schulelternbeiratsvorsitzende Marion Bernhardt, den Präsidenten des Lions Clubs Nidderau Klaus Kötter, den Vorsitzenden des Fördervereins der Schule Karl-Heinz Kohlas, Vertreter der Nidderauer Flüchtlingshilfe sowie die Mitglieder des Schulbotschafterrats der Nidderauer Gesamtschule. Die Direktorin beglückwünschte die Schülerinnen und Schüler zu ihren Abschlüssen und legte ihnen ans Herz, sich auf die gesammelten Erfahrungsschätze ihrer Schulzeit zu verlassen und mit Mut, Verantwortungsbewusstsein und Optimismus als Hauptdarsteller ihres Lebens den eigenen „Walk of Fame“ zu beschreiten. Nach der Begrüßungsrede der Schulleiterin führten Kim Laura Börner und Tobias Frech als Moderatorenteam das Publikum durch das weitere Festprogramm mit Talkrunde der Ehrengäste, Musik- Tanz- und Theaterbeiträgen und der Zeugnisverteilung. Eingebettet zwischen Gesangsauftritte, Tanz und  Sketche waren die Ehrungen der jeweils Besten der Gymnasial-, Real- und Hauptschulklassen, wobei es wie bereits wie in den vergangenen Jahren nicht nur um überdurchschnittliche Schulleistungen ging, sondern es wurden auch Schülerinnen und Schüler für besondere Einzelleistungen gewürdigt, die sonst nicht im Rampenlicht stehen und üblicherweise auch nicht im Zeugnis vermerkt werden. Dazu gehörten diesmal das ehrenamtliche Engagement bei Schwimmkursen für Flüchtlingskinder und die Mitarbeit in der Umweltgruppe. Auch wem es gelungen ist, mit Fleiß und Durchhaltewillen persönlichen Lebenskrisen zu trotzen und den schon verloren geglaubten Schulabschluss trotz aller negativen Prognosen doch noch zu schaffen, erntete Zuspruch und Anerkennung für diesen individuellen Kraftakt. Insgesamt elf Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen bekamen für ihre besonderen Leistungen und Anstrengungen als großzügige Belohnung jeweils einen E-Book-Reader überreicht, gesponsert vom Nidderauer Lions-Club und überreicht von dessen Präsidenten Klaus Kötter. Den besten Abschluss im Hauptschulzweig erreichte Robin Piontek mit der Note 2,0. In den Gymnasialklassen gelang Pauline Berg das Traumziel 1,3, in den Realschulklassen waren es Katharina Block, Vanessa Forma und Tom Zschiedrich, die jeweils mit einem Durchschnittswert von 1,8 in ihren Klassen vorne lagen. Für ihr vierjähriges Engagement in der Schwimm-AG wurden Wiebke Geßner und Tom Zschiedrich geehrt, und der umweltpolitische Einsatz von Laura Marie Kurt, Juliane Schultheiß, Hannah Bernhardt und Melanie Huder hat sich ebenfalls ausgezahlt. Meirambek Graß erhielt eine Anerkennung, weil er die besonderen Belastungen seiner Kindheit gemeistert hat und die Schulzeit an der „Bertha“ mit einem guten 2,5-Realschulzeugnis beendet. Mit Stolz auf ihre individuellen Erfolge blicken auch etliche Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs, die als Geflüchtete keine idealen Startbedingungen hatten und sich nach einem Vorlauf in den Integrationsklassen den Bedingungen der Abschlussprüfungen stellen mussten. Dass dies gelingen konnte, ist der tatkräftigen Unterstützung der Nidderauer Flüchtlingshilfe zu verdanken, die den jungen Migrantinnen und Migranten in den vergangenen Jahren zur Seite stand. Am Ende der Feier bedankten sich die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs mit dem Song „Hall of Fame“ bei ihren Lehrerinnen und Lehrern für die Unterstützung der vergangenen fünf beziehungsweise sechs Jahre und setzten gleichzeitig den Schlusspunkt unter ihre Schulzeit an der „Bertha“.

S. Falk, 25. Juni 2019
schulengel10
Kaufen Sie online über diesen Link ein und unterstützen Sie damit unseren Förderverein.
Ihr Einkauf wird dabei nicht teurer.
----------------------------
Abschluss19a

Abschluss19c

Abschluss19d

Abschluss1b