PeaceLogoBertha
berthajung2
logoksh

----------------------------
musik 1

----------------------------
LogoUmweltschule


----------------------------
sorsmcbertha


----------------------------
BVS-Logo


----------------------------
Gemeinsam Wir Logo 1


----------------------------

Auch Hessens Fieberkurve steigt

Ausstellung in der Suttner-Schule macht den Klimawandel begreifbar

Dass das Gleichgewicht zwischen Frost und Hitze, Regen und Sonnenschein schon lange nicht mehr stimmt, ist im Bewusstsein der meisten Menschen inzwischen angekommen. Wie es sich genau verhält mit dem weltweiten Anstieg von Temperatur und Kohlendioxid, zeigt eine vom Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie konzipierte Wanderausstellung, die an sechs Stationen wissenschaftliche Daten und Fakten anschaulich vermittelt und interaktiv begreifbar macht. Auf gemeinsame Initiative der Nidderauer Klimaschutzbotschafterin Silke Vogel und den Lehrerinnen Karin Braun und Carina Bauer vom Fachbereich Umweltlernen der Bertha-von-Suttner-Schule konnte die Ausstellung im Rahmen der Hessischen Klimakampagne an die Nidderauer Gesamtschule geholt werden, wo sie noch bis zum 25.06.2019 in den frisch renovierten naturwissenschaftlichen Fachräumen zu sehen ist. Zur Eröffnung begrüßte die stellvertretende Schulleiterin Bärbel Nocke-Olliger nicht nur die Initiatorinnen, sondern auch zahlreiche Unterstützer und Sympathisanten des Ausstellungsprojektes: Von der Stadt Nidderau waren Bürgermeister Gerhard Schultheiß und Erster Stadtrat Rainer Vogel vertreten sowie der Stadtverordnete Bernd Heinrich, außerdem Katja Adams vom Nidderauer Umweltamt, der Vorsitzende der Nidderauer Bürgerstiftung Horst Körzinger, der bildungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag Christoph Degen, Frau Becker als Vertreterin der Hessischen Umweltschulen, Anja Zeller von der Stabsstelle Nachhaltige Strategien der Stadt Hanau, die Hanauer Umweltaktivistin und Nachhaltigkeitspreisträgerin Mara Landwehr und natürlich Dr. Anna-Christina Sander vom Fachzentrum Klimawandel und Anpassung im Hessischen Landesamt für Naturschutz und Umwelt, wo die Idee zu dieser Ausstellung entstand und umgesetzt wurde. Weitere Unterstützung kam von den Nidderauer Landfrauen, deren Vertreterin Rosel Bauer nicht nur einen Infostand zum Thema Plastikverpackungen und Lebensmittelverschwendung präsentierte, sondern die Ausstellungsbesucher auch mit einem leckeren „No-waste-Dinner “ überraschte. Dass man dem Thema durchaus auch eine humorige Seite abgewinnen kann, vermittelten die Schülerinnen Hannah Kurt und Julina Schultheiß von der Umweltgruppe, die eine selbstgeschriebene Satire zum Konsumverhalten in Zeiten des Klimawandels zum Besten gaben. Die sechs Stationen der Ausstellung bieten einen interaktiven Zugang zur globalen Temperaturerhöhung, zum CO2-pro-Kopf-Ausstoß unterschiedlicher Länder, zum Anstieg der globalen CO2-Konzentration, zum Rückstrahlungsvermögen unterschiedlicher Oberflächen, zum Anstieg der Sommertage in Wiesbaden und Mainz und zur Abnahme von Frosttagen Hessens in der Zukunft.

S. Falk, 16.06.2019 
schulengel10
Kaufen Sie online über diesen Link ein und unterstützen Sie damit unseren Förderverein.
Ihr Einkauf wird dabei nicht teurer.
----------------------------
Klimawadel1

Klimawadel2

Klimawadel3

Klimawadel4

Klimawadel5

Klimawadel6

Klimawadel7

Klimawadel8