LogoBerthaGemeinsamWir
berthajung2
logoksh

----------------------------
musik 1

----------------------------
LogoUmweltschule


----------------------------
sorsmcbertha
dummySV-Aktion - Gemeinsames Weltbild, bestehend aus Unterschriften -SV-Aktion - Gemeinsames Weltbild, bestehend aus Unterschriften -
----------------------------
BVS-Logo


----------------------------
Gemeinsam Wir Logo 1


----------------------------

Was die LED zusammenhält

MINT-Projekt bringt Schüler und Technik zusammen

Zwanzig Schülerinnen und Schüler der Bertha-von-Suttner-Schule hatten im Rahmen der jüngsten Runde des I am MINT - Projektes Gelegenheit, technische Berufe vor Ort kennenzulernen. Der erste Betriebsbesuch in diesem Schuljahr galt der Firma Engelhard Arzneimittel in Niederdorfelden, wo die Jugendlichen im Rahmen einer Führung einen Einblick in das Unternehmen mit seinen Produktionsabläufen erhielten. Zwei Wochen später ging es zu der in Nidderau-Heldenbergen ansässigen Firma Control Mechatronics. Angeleitet von den Azubis der Firma verbrachten die Jugendlichen einen Tag in der Ausbildungswerkstatt und wurden von den Nachwuchsfachkräften in die Geheimnisse des Elektrikerhandwerks eingeführt. Löten, Schaltungen stecken und das Zusammenbauen einer LED standen auf dem Programm dieses spannenden Praxistages. Begleitet wurde das Projekt von einem professionellen Kamerateam. Die dabei entstandenen Aufnahmen sollen am Ende dazu dienen, einen von den Schülerinnen und Schülern selbst hergestellten I am MINT - Film zu produzieren. Das Kürzel MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Das Projekt hat das Ziel, Hemmschwellen vor technischen Berufen abzubauen, indem Schülerinnen und Schüler einen geplanten Tag mit den Auszubildenden der beteiligten Unternehmen verbringen und technische Berufe mit ihren typischen Arbeitsabläufen praxisnah erleben. Projektleiter Andreas Dotzauer bedankte sich bei den kooperierenden Firmen für ihre Unterstützung und lobte besonders die Teamer  des Medienprojektzentrums, allen voran Beate Löb und Alexander Bork vom I am MINT-Team, die die Jugendlichen während der Projekttage mit Rat und Tat begleitet haben. Seit März 2012 wird das Projekt I am MINT als wichtiger Baustein zur Berufsorientierung von der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT unter Beteiligung von Schulen, der Bundesagentur für Arbeit und der hessischen Wirtschaft mit großem Erfolg umgesetzt. Hessenweit umfasst das I am MINT-Netzwerk derzeit 113 Schulen und 175 Unternehmen.

S. Falk, 26.11.2019
schulengel10
Kaufen Sie online über diesen Link ein und unterstützen Sie damit unseren Förderverein.
Ihr Einkauf wird dabei nicht teurer.
----------------------------
Mint19