LogoBerthaGemeinsamWir
berthajung2
logoksh

----------------------------
musik 1

----------------------------
LogoUmweltschule


----------------------------
LogoFTklein


----------------------------
sorsmcbertha
dummySV-Aktion - Gemeinsames Weltbild, bestehend aus Unterschriften -SV-Aktion - Gemeinsames Weltbild, bestehend aus Unterschriften -
----------------------------
BVS-Logo


----------------------------
Gemeinsam Wir Logo 1


----------------------------

Angekommen und durchgestartet

Achtzehn Seiteneinsteiger schaffen den Abschluss an der Bertha-von-Suttner-Schule

Das lange Lernen hat sich gelohnt: Achtzehn Jugendliche, vor wenigen Jahren erst nach Deutschland gekommen, haben gemeinsam mit ihren einheimischen Altersgenossen die Abschlussklassen durchlaufen, an den diesjährigen Haupt- und Realschulprüfungen an der Bertha-von-Suttner-Schule teilgenommen und die heiß ersehnten Zeugnisse erhalten. Als „Seiteneinsteiger“ werden solche Schülerinnen und Schüler bezeichnet, die allein oder mit ihren Familien aus EU-Ländern und außereuropäischen Ländern zugewandert oder hierher geflohen sind und keine bis mangelhafte Deutschkenntnisse haben. Die Mädchen und Jungen werden zunächst in einer Intensivklasse in Gruppen von höchstens 16 beschult und schrittweise in eine zur jeweiligen Altersstufe passende Regelklasse integriert. Die Dauer der Förderung in der Intensivklasse beträgt in der Regel zwei Jahre, leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler schaffen den Wechsel in die Regelklasse bisweilen auch deutlich früher. Geleitet und begleitet werden die Kinder und Jugendlichen dabei von Edda Mauritz, Oberstudienrätin mit der Zusatzqualifikation „Deutsch als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache“. Weitere Förder- und Unterstützungsmaßnahmen, die allesamt das Ziel einer raschen und sicheren Integration haben, flankieren den Unterricht. Die Bertha-von-Suttner-Schule pflegt seit 2015 eine gute Zusammenarbeit mit der Flüchtlingshilfe Nidderau e.V. Mehrere ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen die Seiteneinsteiger regelmäßig und helfen jeden Montag bis Donnerstagnachmittag bei den Hausaufgaben, erklären ihnen, wie die "deutsche Gesellschaft funktioniert", beantworten ihre Vielzahl an Fragen. Sie geben ihnen Gelegenheit, Gespräche zu führen und bauen damit ein vertrautes Verhältnis zu ihnen auf. Diese zusätzliche Möglichkeit, auch am Nachmittag Deutsch zu sprechen, ist für die Jugendlichen eine große Hilfe, um die angestrebten Schulabschlüsse zu erreichen. In Kooperation mit der Evangelischen Kirche Brückengemeinde, der Musikschule und dem ZKJF können die jungen Zuwanderer darüber hinaus gemeinsam mit deutschen Schülerinnen und Schülern, die im Rahmen der Schulsozialarbeit betreut werden, ein Musikinstrument erlernen. Dazu treffen sie sich an einem Nachmittag in der Woche zur Bandprobe, wo sie von professionellen Gesangs- und Musiklehrerkräften unterrichtet und an das Zusammenspiel herangeführt werden. Der Fokus liegt dabei auf Musik des deutschen Sprachraumes. Ziel des Projektes ist die kulturelle und soziale Integration durch Festigung der deutschen Sprache mittels Musik sowie die Stärkung des Selbstbewusstseins. Bei den 18 ehemaligen Intensivschülern des diesjährigen Abschlussjahrgangs haben diese Angebote gefruchtet und Ehrgeiz und Lerneifer befördert: Zehn haben den Hauptschulabschluss geschafft, vier davon sogar den höherwertigen „Quali“. Von den fünf Realschulabsolventen haben zwei die Eignung für die Fachoberschule, die anderen drei können einen qualifizierten Realschulabschluss vorweisen. Und drei Schülerinnen aus der Gymnasialklasse wurde mit ihrem Zeugnis die Versetzung in Klasse 11 der gymnasialen Oberstufe bescheinigt. Den jungen Leuten aus Syrien, Pakistan, Kroatien, Russland, Rumänien, Eritrea, Afghanistan, Tschetschenien und dem Irak ebnet das Abschlusszeugnis den Weg zu ihren weiteren Ausbildungszielen, ihren Lehrern und Betreuern bedeutet dieser Erfolg Anerkennung und Bestätigung gleichermaßen für die engagierte Arbeit bei ihren Schützlingen, die als „Seiteneinsteiger“ kamen und als zuversichtliche junge Leute die nächsten Schritte in ein selbstbestimmtes Leben gehen.

S. Falk, 6. Juli 2020     
schulengel10
Kaufen Sie online über diesen Link ein und unterstützen Sie damit unseren Förderverein.
Ihr Einkauf wird dabei nicht teurer.
----------------------------